• Home
  • Blog - Beitrag

Zufrieden mit einer gelungenen Woche

von Johannes Menze (Kommentare: 0)

Auch in diesem Jahr war die Ora et Labora-Woche wieder sehr ereignisreich.

Trotz einigen kleinen Unfällen, auf Grund von Müdigkeit, gemeingefährlichen Wespen und spontanen Sporteinheiten, kam es zur Fertigstellung toller Projekte und Renovierungsarbeiten. Das Sportangebot wurde um eine Rutsche und ein Kletterelement am Niedrigseilgarten erweitert. Wer sich jedoch entspannen oder ausruhen möchte, kann es sich nun auf den frisch renovierten Chillmöbeln der Sonnenterrasse bequem machen.

Die Burg wurde außerdem mit neuen Sitzmöglichkeiten ausgestattet, wie die Bank auf der Westbastion, die für einen romantischen Abend unter dem Sternenhimmel sorgt. Auch die neuen Tisch- und Bankgarnituren ermöglichen ein gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen im Burghof.

Beim abendlichen Grillen an der Feuerstelle wurden die neu gebauten Klapptische eingeweiht und gute Stimmung wurde durch Lagerfeuermusik und Gesang garantiert.

Die Freude an vergangenen Projekten zeigte sich ganz deutlich bei den ausgelassenen Tanzpartys in der Taverne mit selbstgebauter Chilllounge und Bar. Jung und Alt genossen gemeinsam Musik der letzten 50 Jahre und feierten bis zum Morgengrauen.

Alternativ zu Party und Lagerfeuer, ließen Kartenspiele die Abende gut ausklingen.

Jeden Morgen dann begann Heribert den neuen Arbeitstag mit einem geistlichen Impuls, der die noch etwas müden Teilnehmer den Tag über begleitete. Geschlossen wurde der Tag mit dem Abendlob, welcher einen guten Übergang zwischen Arbeit und Freizeit schaffte.

Nach zehn Jahren geistlicher Leitung, verabschiedet sich Heribert nun von Ora et Labora. Mit seinem Engagement und seiner Persönlichkeit, prägte er unsere gemeinsame Zeit. Wir danken ihm für die viele Arbeit die er investiert hat und wünschen ihm alles Gute.

Besonders danken wollen wir auch allen Teilnehmern, die immer sehr tatkräftig mitgearbeitet haben, auch dem Team und den Projektleitern, ohne deren Organisation das Alles nicht möglich wäre.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr mit neuen und spannenden Herausforderungen und blicken zufrieden auf eine gelungene Woche zurück.

Keine Pagination!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.