• Home
  • Blog - Beitrag

Erfolgreicher Spätstart

05.08.2018 01:12 von Johannes Menze (Kommentare: 0)

An diesem Samstag bzw. Sonnabend ist das diesjährige Ora-et-Labora gestartet. Denn bis heute Mittag fand auf der Burg noch eine große europäische Jugendbegegnung statt. Damit war gestern für die gesamte Crew von Ora&Labora 2018 noch ein wirklicher Frei-Tag. Um so kräftiger spucken wir bis zum 12. August auf der Jugendburg in die Hände. 

Der Spätstart führte zu einer kleinen Krisensitzung aller Projektleitungen gegen 18 Uhr, ob noch etwas zu besorgen sei. Die alte Bank im Burghof, auf der einige sitzen, bewegt sich knarzend bei jeder Gewichtsverlagerung. Die zweite Bank ist noch recht stabil. Beim schnellen Durchgang durch die Projekte zeigt sich, dass Bernard alle Materialanforderungen geordert hatte, keiner Projektleitung ist nachträglich noch etwas eingefallen. Nun ja, beim Maler des Vertrauens sollte man nochmal wegen einiger Spezialfarben anrufen. Fazit: Keine Krise, wir können am ersten Tag ganz cool & gelassen durchstarten. Die sorgsamen Vorarbeiten von Thomas und Marion machen sich bezahlt. (Herzliche Grüße an Euch.)

Alle trudeln pünktlich zur Messe mit Heribert Graab ein. Die nördlichste Anreise aus Hamburg, südlichste aus Rom. Im Anschluss an den Gottesdienst stellen Bernard und Tobi alle 26 – 27 Projekte vor. (Foto)

Darunter gibt es umfangreiche wie Erneuerung der Sitzgarnituren (etwa die alte Bank), die viele Leute und viel Zeit bedürfen, aber auch dringliche wie die neue Befestigung der Feuerwehrleiter im Tischtennisgewölbe, was einem Vormittag lässig geschafft ist.  

Hilfsarbeiten zum Einbau von neuen Öltanks stehen ebenso auf dem Programm wie das Überarbeiten der Chillmöbel auf der Sonnenterrasse.  Zwei neue Innovationen sollen am Ende von Ora&Labora fertig sein: ein neues Abschlusselement auf dem Kletterparcours und eine Rutsche von der Grillhütte in den Burghof. Mehr Details folgen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

ora & labora Blog

24.08.2018 20:20

Das Drei-Generationen-Projekt

Ein Familieninterview mit Antje, Christel, Götz, Hilke, Jakob, Manfred, Muriel, Nele und Tobias.

Weiterlesen …

20.08.2018 09:35

"Eine Ahnung vom Reich Gottes"

Sicherlich, das Leben ist eine Baustelle. Und wie steht es um das Leben auf der Baustelle?

Weiterlesen …