• Home
  • Blog - Beitrag

Krötenwanderung und Kreuzabnahme

von (Kommentare: 1)

Kurz vor Mitternacht: Das Lagerfeuer ist ziemlich abgebrannt. Götz und Christoph, erfahrende Feuerersthelfer, stochern noch in den Holzbrettern. Auf der Bühne liegen drei bis vier Jugendliche eingewickelt in Schlafdecken und lassen den naturklaren Sternenhimmel über ihnen auf sich wirken. Einsam leuchtet in Baustrahler im Burgtor die dicke Planke an, die sich über den temporären Burggraben erstreckt. Es herrscht eine Art von seelenruhigen Frieden auf der Neuerburg.

Zwei Tagesgeschichten

Jesu Kreuzabnahme verlief leichter als gedacht. Nachdem beim Burgeingang dem Jesus – so kolportierte es später die einschlägige Baubrigade – eine Stahlschraube gelockert worden war. Die andere leistete derartig hartnäckigen Widerstand, dass eine Handsäge zum Einsatz kommen musste. Nun ruht die Bronze-Figur friedlich auf der Burgmauer in der Sonne. Jetzt können die Pinsel zum Neuanstrich der Kreuzbalken geschwungen werden.

Dann befreiten die Torwächter mit Hilfe von Presslufthämmern zwei Kröten aus einem unterirdischen Verlies, als sie auf einen Schacht der Regenrinne stießen. Die beiden müssen da schon echt lange verweilt haben. Es gibt auch keine Erklärung, warum sie sich dort versteckt, verkrochen oder verkrümmelt hatten. Auch blieb unklar, ob sie einen Hörsturz wegen der ganzen Bodenzertrümmerungsgerätschaften bekommen haben.

Heldenhaft griff sich Hilke mit Handschuhen – hier endet die H Alliteration -  beide Kröten, transportierte sie im Eimer und gab ihnen vis à vis der Zisterne ihre Freiheit wieder. Beide Tiere zischten ab. Allerdings in unterschiedliche Richtungen, wird erzählt. Bufo bufos gelten als wahre Herrscher der Kröten. Relativ anspruchslos erfreuen sich die feuchtliebenden Schattenwesen von plumper Gestalt an allen stehenden Gewässern, egal ob nähstoffarm oder -haltig. Beide Kröten flitzten so schnell weg, dass uns noch nicht einmal Namen für sie eingefallen sind. Kühlwalda oder Amaryllis oder so.

Hatte es in der Podest-Crew vorher noch Wetten gegeben, für fünf Euro über den Bauch einer Kröte zu lecken, verließ alle angesichts der amphibischen Größe alle der Mut. Insgesamt aber echt ein Sunday For Future.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Hannes Brockhaus |

Na ihr Helden, da habt ihr ein paar Kröten locker aus der vorbereiteten Winterruhe geholt. Die ziehen sich schon bald nach dem Ablaichen in den Frieden (diesmal Pech gehabt) eines Erdloches zurück und warten auf den nächsten Frühling...

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 9?