• Home
  • Blog - Beitrag

Zwischenregen & Starkregen

09.08.2018 07:59 von Johannes Menze (Kommentare: 0)

Grillen und Lagerfeuer – und das trotz der Trockenzeit? Ja, in der Eifel es kann noch regnen. Das zeigte die vorletzte Nacht. Während des Abends hatte es sich bedrohlich zugezogen. Der traditionelle Gang zu Schwarzbildchen fand bereits in höchst schwüler Atmosphäre statt. Kaum war die Baustellen-Gesprächsrunde gestartet, pfiffen Böen durch den Burghof. Der Wind fasste unter das Sonnensegel auf der selbigen Terasse und blähte es gefährlich auf. "Alle Gerätschaften ins Trockene bringen!" hieß das Kommando und "In zehn Minuten treffen wir uns in der Kapelle wieder."

Dort zeigte sich, dass die Fensterbauer-Chef zum Wetterfrosch mutierte. „Achtung, es wird ein bissle Niederschlag geben“, der Michaelsche Regiolekt klingt beruhigend. Und die leeren Fensterhöhlen in der Eßstube? „Aber natürlich haben wir Regen berücksichtigt. Dort regnet es nicht rein.“ Hatte es, wie der prüfende Blick am Morgen zeigte, auch tatsächlich nicht.

Tatsächlich blitzte es nicht nur, sondern schüttete auch aus Kübeln. Die Erde konnte sich etwas vollsaugen. Und damit konnten wir in der ausgebauten und von Löscheimer umstellten Grillstelle kontrolliert Feuer legen und haben uns bis tief nach Mitternacht ums selbige gehockt.

Regen über Nacht ist sehr projektfreundlich. Deshalb ging der Zwischenregen auch voll & schwer in Ordnung. Aber die Wetterfrösche verkünden: Für heute Nachmittag ist Starkregen angesagt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

ora & labora Blog

24.08.2018 20:20

Das Drei-Generationen-Projekt

Ein Familieninterview mit Antje, Christel, Götz, Hilke, Jakob, Manfred, Muriel, Nele und Tobias.

Weiterlesen …

20.08.2018 09:35

"Eine Ahnung vom Reich Gottes"

Sicherlich, das Leben ist eine Baustelle. Und wie steht es um das Leben auf der Baustelle?

Weiterlesen …